Der Kreis Borken bietet Ihnen neue Perspektiven für Ihre berufliche Weiterentwicklung. Kommen Sie als Voll- oder Teilzeitkraft in unser Team als

Rettungsingenieurin oder Rettungsingenieur
für den Katastrophenschutz
(w/m/d)

Wir bieten Ihnen:

  • Gestaltungsmöglichkeiten und Projektverantwortlichkeit in einem spannenden und vielseitigen Themengebiet
  • ein gutes Arbeitsklima in einem leistungsstarken und engagierten Team
  • gezielte Fortbildungsmöglichkeiten
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • moderne und ergonomisch eingerichtete Arbeitsplätze mit guter Technikunterstützung
  • eine Kantine mit täglich wechselnden, frisch gekochten Gerichten und vegetarischem Angebot

    Beim Kreis Borken wird FAMILIENFREUNDLICHKEIT großgeschrieben. Flexible Arbeitszeitregelungen, Telearbeit und Kinderbetreuung in den Sommerferien bieten gute Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Das bringen Sie mit:

  • ein abgeschlossenes Studium als Rettungsingenieurin oder Rettungsingenieur (Rescue Engineering oder Rescue Management)
  • Kenntnisse über die Organisationsstrukturen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr sind wünschenswert
  • Kenntnisse im Bereich der Risikoanalyse und Einsatzplanung sind wünschenswert
  • wünschenswert sind Erfahrungen im operativen Katastrophenschutz durch eine Mitwirkung in einer Hilfsorganisation, bei der Feuerwehr oder dem THW
  • Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Fähigkeit zur eigenständigen Entwicklung neuer Konzepte und Strategien
  • Fähigkeit zur Zielorientierung und Prioritätensetzung

    Ihre Aufgaben:

    Sie erarbeiten interdisziplinär mit den verschiedenen Akteurinnen und Akteuren im lokalen Bevölkerungsschutz (Einsatz-)Konzepte und vorbeugende Maßnahmen für verschiedene Gefahrenszenarien.

    Zu Ihren Aufgaben zählen:
    • Entwicklung und Fortschreibung von Plänen in der administrativen und operativen Gefahrenabwehr, z. B.:
      - Einsatzplan „Massenanfall von Verletzten“ -MANV-
      - Planung zum Schutz der Bevölkerung im Falle des Ausfalls kritischer Infrastrukturen
      - Planung von Einsatzkonzepten zur Evakuierung von Personen
    • Erstellen von Risikoanalysen und Beratung zum Schutz kritischer Infrastrukturen
    • Planung und Durchführung von Übungen zur Evaluation bestehender (Einsatz-)Konzepte im Katastrophenschutz in Zusammenarbeit mit den kreisangehörigen Kommunen, Feuerwehren und Hilfsorganisationen
    • Mitwirkung bei der Erstellung und Fortschreibung eines Katastrophenschutzbedarfsplans für den Kreis Borken

      Vergütung:

      Die Besoldung/ Vergütung erfolgt bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen bzw. des einschlägigen Studienabschlusses nach A 12 LBesG NRW/ E 11 TVöD.

      Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das gleiche gilt für Menschen mit Behinderung.

      Eine Besetzung mit Teilzeitkräften ist möglich, sofern mehrere Teilzeitbewerbungen vorliegen und durch entsprechende Festlegung der Arbeitszeiten eine volle Stellenbesetzung erreicht werden kann.

      Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 30.10.2022 online oder auf dem Postweg unter Angabe der Kennziffer 2022_153 an den Kreis Borken, Fachdienst Personal, Organisation und IT, 46322 Borken. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail aus Gründen des Datenschutzes und der Datensicherheit nicht berücksichtigt werden können.

      Für weitere Informationen stehen Ihnen Herr Brinkhues (02861 681-3000) im Fachbereich Sicherheit und Ordnung sowie Frau Heming (02861 681-2124) im Fachdienst Personal, Organisation und IT als Ansprechpersonen zur Verfügung.

      Informationen über die Aufgaben des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung finden Sie hier

      Weitere Informationen zum Kreis Borken als Arbeitgeber finden Sie unter www.kreis-borken.de/karriere.

      Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung