Banner
Einsatz für unsere Zukunft
Miteinander, füreinander und persönlich engagiert: So arbeiten wir im Kreis Borken. Wir unterstützen uns dabei gegenseitig und kombinieren unsere individuellen Fähigkeiten zu einem leistungsstarken Team. Wir möchten etwas bewirken im Kreis Borken – für eine sichere Zukunft.

Wir bieten Ihnen (w/m/d) neue berufliche Perspektiven als:

Dipl.-Ing. (FH) / Bachelor im Bereich Umwelt für die Vorbereitung auf die Beamtenlaufbahn

Wir bieten Ihnen:

  • ein gutes Arbeitsklima in einem leistungsstarken und engagierten Team
  • gezielte Fortbildungsmöglichkeiten
  • digitales Arbeiten mit der Möglichkeit von Homeoffice
  • moderne und ergonomisch eingerichtete Arbeitsplätze mit guter Technikunterstützung
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • eine Kantine mit täglich wechselnden, frisch gekochten Gerichten und vegetarischem Angebot
  • flexible Arbeitszeitregelungen und Kinderbetreuung in den Sommerferien bieten gute Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf

Das bringen Sie mit:

  • Ingenieurwissenschaftliches Abschlusszeugnis einer Fachhochschule oder eines entsprechenden Studienganges einer Gesamthochschule der Fachrichtungen Umwelttechnik oder Umweltschutztechnik oder ein technisches oder naturwissenschaftliches Studium z.B. der Fachrichtungen Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Lebensmitteltechnologie, Agrarwirtschaft, Bauingenieurwesen
  • Engagement, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Kenntnisse im Bereich der Standardsoftware
  • Fahrerlaubnis der Klasse B und Bereitschaft zum Einsatz des privateigenen Pkw für Dienstfahrtengegen Kostenerstattung

Ihre Aufgaben:

Der Kreis Borken ist als Untere Immissionsschutzbehörde zuständig für die Genehmigung und Überwachung von Anlagen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz. Die Fachabteilung „Anlagenbezogener Immissionsschutz“ betreut mit 12 technischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschiedener Fachrichtungen ca. 600 genehmigungsbedürftige Anlagen. Die Branchenschwerpunkte im Kreis Borken liegen in den Bereichen Tierhaltungs-, Windkraft-, Biogasanlagen sowie in den Bereichen der Nahrungsmittel- und der metallverarbeitende Industrie.

Ihre Aufgaben im Einzelnen sind:

  • Genehmigung und Überwachung immissionsschutzrechtlich genehmigungsbedürftiger Anlagen
  • Durchführung immissionsschutzrechtlicher Anzeigeverfahren
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu immissionsschutzrechtlich relevanten Bauanträgen und Bauleitplanverfahren
  • Überwachung sonstiger immissionsschutzrechtlich relevanter Anlagen einschl. der Bearbeitung von Nachbarbeschwerden
  • Prüfung von Immissionsgutachten und Messberichten
  • Pflege von anlagenbezogenen Datenbanken

Informationen zur Ausbildung:

Durch die Ausbildung zur Umweltoberinspektorin/ zum Umweltoberinspektor erwerben Sie die Befähigung für die Beamtenlaufbahn des ersten Einstiegsamtes der Laufbahngruppe 2 des umwelttechnischen Dienstes (ehemals gehobener umwelttechnischer Dienst).

Informationen zu den Anforderungen und zum Ablauf der 15-monatigen Ausbildung als Umweltoberinspektoranwärterin/ Umweltoberinspektoranwärter können Sie der Ausbildungs- und Prüfungsordnung entnehmen.

Um die Ausbildung absolvieren zu können, ist es erforderlich, dass Sie die beamtenrechtlichen Voraussetzungen erfüllen. Für den Zeitraum der Ausbildung erhalten Sie als Beamtin/ Beamter auf Widerruf monatliche Anwärterbezüge in Höhe von derzeit ca. 1.405 Euro zuzüglich eventueller Familienzuschläge. Die Ausbildung kann ausschließlich in Vollzeit absolviert werden.

Bis zum Beginn der Ausbildung zum nächstmöglichen Zeitpunkt wird eine übergangsweise Einstellung im Angestelltenverhältnis angeboten, um Praxiserfahrung sammeln zu können.


Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht; bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung wird dieser Personenkreis bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person der Mitbewerberin/ des Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Das Gleiche gilt für Menschen mit Behinderung.

Bewerbungen richten Sie bitte mit den üblichen Unterlagen bis zum 18.08.2024 online an den Kreis Borken. Bitte beachten Sie, dass Bewerbungen per E-Mail aus Gründen des Datenschutzes und der Datensicherheit nicht berücksichtigt werden können.

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung